Bürgergemeinschaft Neues Stadtzentrum Leonberg e.V.
Vorsitzender und Geschäftsstelle: Frank Wilhelm, Neuköllner Str. 7/18, 71229 Leonberg, Tel./Fax: 07152 / 47243

Liebe Neubürgerinnen und Neubürger,
wo in Leonberg tagsüber am meisten los ist und ein reges Treiben herrscht, befindet sich die Stadtmitte, das Herz von Leonberg -.das Leo-Center. Dorthin kommen tagtäglich viele Menschen aus nah und fern, die einkaufen oder auch nur promenieren, im Cafe schwatzen wollen. Eine schillernde Palette von Besuchern, Hausfrauen, Schüler, Rentner, Berufstätige, Menschen verschiedenster Interessen und Nationalitäten. Entsprechend viel Straßenverkehr und eine Menge Parkplätze gibt es hier, mit und ohne Dach. Und die BNL.

Sie hat hier ihre Geschäftsstelle. Hier leben auch ihre Mitglieder und Freunde, teils in den höchsten Hochhäusern der Stadt, teils in kleinen Häuschen. So wie die Häuser sind auch sie eine bunte Mischung von Menschen mit einer ganz persönlichen Geschichte und unterschiedlicher Meinung. Und sie waren (fast) alle auch einmal neu in der Stadt, Neubürger also. Wie Sie jetzt.

Hier im Stadtzentrum, rund um den Neuköllner Platz, werden fast alle denkbaren Dienstleistungen angeboten. Im Leo-Center haben Sie sicher schon eingekauft. Alle Straßen von außerhalb führen hier zusammen. Auch eine Bundesstraße gehört dazu, die wir gerne verlegen möchten.

Vor 35 Jahren war alles anders. Da gab es nur diese Bundesstraße und eine Tankstelle, ein paar Baracken oder kleine Häuser, sonst nur Ackerland und Wiese. Und einen Gipsbruch, den man dann stilllegte. An seiner Stelle entstand später der sich bis zum neuen Zentrum hin ausdehnende, heute sehr ansehliche Stadtpark mit seinen Seen und dem “Sprudlerberg”. Aus dem Grünland wurden Wohn- und Geschäftshäuser, die Stadthalle, das Schwimmbad und das Landratsamt. Aus dem Landratsamt ist das Neue Rathaus geworden. Auch das Rathaus liegt in der Stadtmitte. Feldwege wurden neue Straßen. Die sechs Schulen baute man dorthin, wo auch die Busse verkehren. Und die wiederum benützen die Straßen, die zum Neuköllner Platz hinführen. Jetzt besitzt die Stadt zwar keinen Golfplatz mehr, den hat sie verkauft, weil ein neuer Stadtteil ja auch etwas kostete, aber dafür Lebensraum für viele Menschen. Das ist unser Revier, das der BNL.

Die BNL ist der einzige Bürgerverein im Stadtzentrum, der die Interessen der Anwohner vertritt!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
vieles gefällt uns hier, manches auch nicht. Dass es unnötig viele Autos gibt und die Busse für die Fahrgäste oft nicht geeignet sind.
Wir freuen uns, wenn die Menschen ins Leo-Center kommen und auch darüber, wenn sie einen Platz finden, wo sie sich wohlfühlen.
Wir freuen uns über den Beschluss des Gemeinderats, Straßenraum umzuwandeln in Fußgängerzonen, wo man Kaffee trinken, miteinander reden und anderen Leuten zuschauen kann.

Es gibt eine Menge Aufgaben, die sich die BNL gestellt hat. Ein so lebendiger und dynamischer Stadtteil mit all seinen Sonnen- und Schattenseiten ist ein wichtiges Feld für bürgerschaftliches Engagement. Die BNL versucht bei aller Unabhängigkeit sachlich fundierten Kontakt mit der Verwaltung und mit den Gemeinderatsfraktionen zu pflegen.
Auch um den Stadtpark kümmern wir uns im Rahmen der Lokalen Agenda 21. Er wird von Jahr zu Jahr schöner, so wie unser Stadtzentrum noch werden soll. Wer mithilft, sei willkommen.

Die BNL hat natürlich auch einen Vorstand, ein Programm und eine Satzung. Die gibt es hier (siehe unten) oder bei der Geschäftsstelle: Neuköllner Straße 7/18. Gleich daneben ist die Römerstraße. Einst zogen hier römische Legionäre durch. Die BNL ist nicht ganz so alt. In der LKZ steht zuweilen etwas über sie. Die LKZ ist eine erfolgreiche, lokale Zeitung, die immer noch floriert, obwohl es gar keinen Kreis Leonberg mehr gibt.
Am besten holen Sie im neuen Rathaus oder beim Verkehrsverein in der Stadthalle Informationen über Ihre neue Stadt. Vielleicht pilgern Sie jetzt gleich weiter zum Stand der Verwaltung und nehmen dort eine Broschüre mit. Oder Sie fragen uns und wir helfen weiter.

Die BNL grüßt alle Neubürgerinnen und Neubürger, große und kleine, und hofft, dass sie alle bald in unserem Leonberg heimisch werden. Als Schlafstadt ist es uns zu schade, weil es so viel zu bieten hat.
Wir von der BNL sind überzeugt davon.

Mit freundlichen Grüssen
Frank Wilhelm

Vorstand der BNL:

Vorsitzender.:

Frank Wilhelm

Stellv. Vorsitz.:

Karl Marquardt

Kassenführer:

Michael Russow

Schriftführerin:

Frau Lore Weimer-Przybylski

Beisitzer:

Frau Christa Weiß, Klaus D. Henzler

Kassenprüfer:

Frau Hannelore Adamsky, Klaus Langthaler

Presse vom 3.03.2007

zur Satzung