Die Michaelskirche in der Kirchbachstraße ist eine der schönsten spätgotischen Dorfkirchen Württembergs. Im Jahr 1487 wurde unter dem  württembergischen Hofbaumeister Peter von Koblenz mit dem Bau begonnen.
Der Neubau kam auf die Stelle einer alten Vorgängerkirche zu stehen.

1988 feierte Eltingen das 500-jährige Jubiläum der Kirche.
Im April 1989 wurden die neuen Chorfenster, gestaltet von Walter Schimpf und Günther Anton, eingeweiht.

Vom Januar bis April 2000 wurde die Kirche innen und außen gründlich renoviert - die Wiedereinweihung hat die Gemeinde am Sonntag, 30. April 2000, mit einem Festgottesdienst gefeiert.

Karl-Schminke-Strasse in Eltingen
Klichen Sie auf die Bilder für grössere Aufnahmen !

Eduard Mörike hielt sich von Ende Juli 1831 bis Januar 1832 als Pfarrstellenverweser im Pfarrhaus Eltingen auf. Aus dieser Zeit sind 11 Briefe an Luise Rau, Friedrich Theodor Vischer, Wilhelm Hartlaub, Karl Mörike und Wilhelm Zimmermann überliefert, die uns Auskunft über sein Leben in Eltingen und dem nahe gelegenen Leonberg geben.

Wer kennt es nicht, sein Gedicht:
Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!
Eduard Mörike
(1804-1875)

Malerische Winkel, stattliche Fachwerkhäuser und heimelige Plätze sind typisch für diesen Teilort Leonbergs, auf dessen Gemarkung einst Leonberg errichtet wurde. Das Ensemble der Carl-Schmicke-Straße mit seinen prächtigen Fachwerkhäusern zählt zu den schönsten Dorfstraßen in Württemberg.

 

Home